German Version

BERUFSERFAHRUNG

REGIE/PRODUKTION

(DERZEIT)

_Konzeptphase “Raum_Zeit”: ein Kooperationsprojekt mit dem Kunsthistoriker Philipp Köhler. Mit Hilfe von Licht, Körper und Klang sollen Aspekte von Raum und Zeit im Theater-, Kino- und Ausstellungs-Format theoretisch-praktisch diskutiert werden, sowie zu einem interdisziplinären Aufführungsformat synthetisiert werden. Premiere für Dezember 2020 geplant.

_2017

_“Licht“ (Trilogie: Körper, Licht, Musik). Uraufführung 23 Mai 2017 im Theater Ackerstadt Palast (Berlin). Aufführungen im Theater Haus Mitte Berlin (2,3,4 August) und in Ackerstadt Palast (2,3,4 November).

_2016

_Film Installationen „Senses“ Thematischer Schwerpunkt: Blindheit und die Schaffung von Sinneserfahrungen. In Zusammenarbeit mit einer Videokünstlerin. In Berlin ausgestellt.

_2015

Szenische Installation: “Nostalgia”, Theater Ensemble “Teatro en Paralelo”, aufgeführt im ”Ensayos Abiertos Centro Cultural Nemecio Antunez”, ”Ensayos Abiertos Pontifica Universidad Católica de Chile”, und “Teatro Sidarte”.

Szenische Installation: “Antarctic”, Theater Ensemble “Teatro en Paralelo”, aufgeführt im ”Ensayos Abiertos Centro Cultural Nemecio Antunez”, ”Ensayos Abiertos Pontificia Universidad Católica de Chile”, und “Espacio cultural siglo XXI”.

_2014

Szenische Installation: “Eternity”, Theater Ensemble “Teatro en Paralelo”, aufgeführt im ”Ensayos Abiertos Centro Cultural Nemecio Antunez”, ”Ensayos Abiertos Pontifica Universidad Católica de Chile”, und “Teatro Sidarte”.

Theater Performance “Körper” (Trilogie: Körper, Licht, Musik), saisonale Aufführungen im “Teatro Zócalo Udla”, auf den Festival: “Festival de Primavera U.Arcis”, und in der Universität: “Pontificia Universidad Católica de Chile”.

Nano Film “Espuma” In Zusammenarbeit mit dem Musiker Sebastián Grau.

Kurzfilm “Viaje”, In Zusammenarbeit mit dem Musiker Sebastián Grau und dem Fotografen Nicolas Val.

_2013

“Juego de Inocentes” (als Autor) Theater Ensemble “Teatro en Paralelo”, saisonale Aufführungen im “Colectivo de arte La Vitrina” und auf dem Festival: “Theatron”.

Nano Film “Plaza de Armas”, Music von Sebastián Grau, ausgestellt im Rahmen des Festivals: “Nanometrajes concurso de videos breves”.

_2012

Extrakt von “Juego de Inocentes” (als Autor) im Rahmen des Festivals “Galemiri Awards”.

Extrakt von “Intento de Obra”, geschrieben von María Jesús Marcone, aufgeführt auf dem Festival “Galemiri Awards”.

_2011

“Los Quiltros”, geschrieben von Erick Melendez. Saisonale Aufführungen im “Centro Cultural Perrera Arte”.

WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT

_2018

(DERZEIT)

_Räumliche/zeitliche Partitur von Licht, Klang und Körper. Notations-/Buchformat basiert an der Inszenierung “Licht”. Veröffentlichung für Anfang 2020 geplant. In zusammen Arbeit mit einer Gestalterin aus Barcelona.

_2015

_Leiter des Workshops: “Developing personal methods of creation“ Thematischer Schwerpunkt: die Entwicklung persönlicher Methoden künstlerischen Schaffens, basierend auf wissenschaftlichen Ansätzen. Project Space Kleiner Salon, Berlin.

_2014

Essay “Theater as a Sensitive Experience”, im Rahman des Festivals “Teoría Emergente UC”.

_2013

Artikel im “Teatro Contemporáneo Chileno – Un Teatro de Rearticulación”, im Rahman des Festivals “FONDEDOC“.

SCHAUSPIEL UND TANZ

_2014

“Atacama”, Theater Ensemble “Tercer Abstracto”, inszeniert von David Atencio, im “Teatro Uc”.

_2013

Bermuda (2´23´´), Theater Ensemble “Tercer Abstracto”, inszeniert von David Atencio, im “La Casa Rodante”.

“Una Odisea”, inszeniert von “Manuela Infante”, im “Teatro Uc”.

“Intento Coreográfico de un Cuerpo sin Victoria” (Tanzer), inszeniert von Alejandro Ferreira, im “Colectivo de arte La Vitrina”.

“Parque San Borja”, geschrieben von Alejandro Ferreira, inszeniert von David Atencio. Aufführungen während des Festivals: “Volcán de Dramaturgia” der Pontificia Universidad Católica de Chile, und im “La Casa Rodante”

_2011

“Medea Tuvo la Culpa”, Theater Ensemble “La Seis”, inszeniert von David Atencio im “Teatro la Palomera”.